Zentangle und Handlettering

Zentangle ® und Handlettering

Zentangle ® und Handlettering: Genauso viel Spaß und Entspannung wie es beim Zentangeln gibt, kann man auch beim Handlettering haben. Nicht nur das Zentangeln, sondern auch das Lettering ist aktuell voll im Trend. Kein Wunder, denn diese schönen Hobbies machen Spaß und regen die eigene Kreativität an.

In diesem Beitrag erfährst du, was das Handlettering genau ist und wie du es erlernen kannst. Außerdem sehen wir uns an, wie man diese beiden großartigen Hobbies, nämlich Zentangle © und Lettering, sehr gut kombinieren kann.

Das steckt hinter dem Handlettering

Das Detail verliebte Zeichnen von Buchstaben ist in Amerika und Asien schon seit Jahren äußerst beliebt. Seit einiger Zeit ist es auch in Deutschland angekommen und erobert das Herz von Bastlern, Kreativen und Liebhabern von schönen Dingen im Sturm. Die kunstvolle, handgemachte Schrift verleiht jedem Text, Satz oder Wort eine ganz besondere Note.

Zentangle ® und Handlettering Entspannen und Stress abbauen
Zentangle ® und Handlettering: Entspannen und Stress abbauen ©handletteringlernen.de

Die große Besonderheit beim Lettering: Der Fokus liegt nicht auf dem kompletten Wort oder Satz, sondern auf jedem einzelnen Buchstaben. Letztendlich sogar auf jedem einzelnen Strich, der gezogen wird um einen Buchstaben zu erzeugen.

Buchstaben, Schriften und Strichstärken

Durch verschiedene Schriftarten wird ein besonders schönes Endergebnis erzeugt. Der typische Charakter von Handletterings entsteht, wenn mit unterschiedlichen Strichstärken gearbeitet wird. Dazu werden sogenannte Brushpens eingesetzt, welche sich wie ein Pinsel verhalten. Durch starken Druck entsteht eine dickere Linie, bei schwachem Druck wird die Linie entsprechend filigraner.

Die Kombination und der Wechsel zwischen diesen Strichdicken ist Übungssache und kann von jedem erlernt werden. Möchte man diese Wirkung auch meinen einem normalen Stift erreichen, lohnt ein Blick auf die Faux Calligraphy. Dabei werden die unterschiedlichen Strichstärken durch weitere Linien künstlich erzeugt.

Zentangle ® und Handlettering

Das Handlettering lädt nicht nur zum kreativ sein, sondern auch zum Entspannen ein. Ebenso wie beim Zentangel ® sind die Gedanken beim Handlettering nur auf das Papier gerichtet und der Alltag kann für einen Augenblick vergessen werden.

Das geht häufig so weit, dass man beim eifrigen Lettern den ein oder anderen Buchstaben vergisst und dies erst am Ende merkt. Darüber sollte man sich nicht ärgern – ganz im Gegenteil. Ist es nicht ein tolles Zeichen, dass man so vertieft war, dass man sogar einen Buchstaben vergessen hat?

Neben den meditativen Zügen der zwei Hobbies gibt es eine weitere Überschneidung. Beim Einsatz der Faux Calligraphy entstehen häufig Leerräume innerhalb der Abstriche eines Buchstabens, die es zu füllen gilt. An dieser Stelle werden gerne Muster eingesetzt, um bestimmte Effekte zu erzielen. Eine ideale Spielwiese für jeden Zentangler und schöne Zentangle-Muster!

Das Handlettering lernen

Um das Handlettering zu lernen, braucht man im Prinzip nicht mehr als einen Stift und etwas Papier. Alles andere kann auch später noch folgen. Eine detaillierte Anleitung findet man beispielsweise unter handletteringlernen.de. Dort lernt man das Handlettering Schritt für Schritt mit Hilfe von vielen Beispiel-Fotos und Vorlagen zum Ausdrucken.

Zusätzliche Tools wie beispielsweise ein Handlettering-Generator unterstützen außerdem dabei, eigenständig Schriftzüge zu entwickeln.

Fazit: Wer Spaß beim Zentangle ® malen und zeichnen hat, für den ist das Lettering ganz sicher ein sehr gute Ergänzung. Die Kombination von Buchstaben und Schriftzügen und Zentangle-Mustern wird garantiert nicht langweilig! Auch ein gesundheitlicher Aspekt ist nicht zu vernachlässigen. Wer an innerer Unruhe leidet und ein natürliches Hausmittel gegen innere Unruhe sucht, der ist mit Muster Malen und Zeichnen genau richtig.